Go Back
Glutenfreier Kaiserschmarrn
Rezept drucken
Noch keine Bewertung

Glutenfreier Kaiserschmarrn

Glutenfreier Kaiserschmarrn ist eine köstliche Variante des klassischen Schmarrns. Der Kaiserschmarrn ist vom Teig her vergleichbar mit dem Palatschinken. Auch die Zubereitung ist ähnlich. Bei uns in Österreich ist diese himmlische Süßspeise nicht wegzudenken. Wir erklären, worauf es bei der Zubereitung ankommt und wie ihr einfach das Rezept mit glutenfreien Kaiserschmarrn umsetzen könnt. Die Basis ist unser Mantler glutenfreies Mehl.
Flaumig zart mit Rosinen und einem Aroma von Rum und Vanille wird auch dir der glutenfreie Kaiserschmarrn schmecken.
Zubereitungszeit15 Min.
Bratzeit15 Min.
Schwierigkeit: Einfach
Rezeptart: Einfach, Für Anfänger, Klassiker

Equipment

  • 1 große Rührschüssel
  • Schneebesen Handmixer
  • Stielpfanne
  • Pfannenwender

Zutaten

  • 100 g Mantler glutenfreies Mehl
  • 160 g Milch ev. lactosefrei od. Sojamilch
  • 20 g Kristallzucker
  • 5 g etwas Vanillezucker
  • 2 EL Rum (alternativ Rumaroma)
  • Schale von einer Bio-Zitrone
  • 3 Eier
  • Rosinen nach Belieben
  • Prise Salz
  • Butter zum anbraten
  • Staubzucker zum bestreuen

Rezeptur für ca. 2 Portionen

    Anleitungen

    Alle Zutaten sollten bei der Verarbeitung Raumtemperatur haben.

    • Das glutenfreie Mehl in eine große Rührschüssel geben.
    • Mit einem Handmixer die Milch, 15 g Kristallzucker, Zitronenabrieb, Vanillezucker und etwas Rum nacheinander mit dem Mehl verrühren.
    • Jetzt die Eier trennen und die Eidotter unterrühren.
    • Das Eiweiß mit dem restlichen Kristallzucker und Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse heben.
    • Butter in einer Pfanne erwärmen und den Teig eingießen. Rosinen nach Belieben einstreuen und nach kurzem anbacken bei niedriger Hitze im Backrohr backen.
    • Den Kaiserschmarrn in der Pfanne für ca. 10 Minuten in den Ofen stellen, bis er goldbraun ist.
    • Backzeit: Etwa 10 Minuten im vorgeheizten Rohr
      Backtemperatur: ca. 180 °C Umluft

    Den Kaiserschmarrn erst zerstückeln, wenn der gesamte Teig fest ist, danach etwas Zucker dazugeben und leicht karamellisieren lassen.

    • Mit Staubzucker bestreuen und servieren.
    • © Wolfgang Oberschachner – Küchenmeister und diätisch geschulter Koch